Müde Kehrt Ein Wandersmann Zurück (Warum Weinst Du Holde Gärtnersfrau) - Kurt Mühlhardt - Müde Kehrt Ein Wandersmann Zurück / Das Bergmannskind (Shellac)

8 Comments

  • Mein Vater war ein Wandersmann Und mir steckt's auch im Blut D'rum wand're ich froh so lang ich kann Und schwenke meinen Hut Faleri falera Faleri falera ha ha ha ha ha ha Faleri falera Und schwenke meinen Hut Das Wandern schafft stets frische Lust Erhält das Herz gesund Frei atmet draußen meine Brust Froh singet stets mein Mund Faleri falera.
  • Dec 25,  · Provided to YouTube by The Orchard Enterprises Warum Weinst Du Holde Gärtnersfrau · Die Singenden Hausfrauen Lieder Aus Der Küche ℗ Carinco Released on: Auto-generated by YouTube.
  • Mehr zu "Müde kehrt ein Wandersmann zurück" im Archiv. Leb wohl geliebte Heimat du (Auswandererlied) Leb wohl, geliebte Heimat du ich zieh dem fernen Meere zu und weit in fremdes Land hinein Leb Heimat wohl, vergiß nicht mein Du Berg, drauf ich so gerne blieb du Tal, wo mir jed' Gräschen lieb Mit reift allhier nicht Brot, nicht Wein Leb Heimat wohl, vergiß nicht mein..
  • Müde kehrt ein Wandersmann zurück / nach der Heimat, seiner Liebe Glück. / |: Doch bevor er kehrt in Liebchens Haus, / kauft er ihr den schönsten Blumenstrauß.:| Doch die Gärtnersfrau so hold und bleich / führt ihn hin zu ihrem Garten gleich. / |: Und bei jeder Blume, die sie bricht, / .
  • Müde kehrt der Wandersmann zurück. Müde D kehrt ein G Wanderer zu- D rück, nach der A Heimat, seiner Liebe D Glück. Doch zuvor tritt er ins G Gärtnerhaus, kauft für D sie noch einen A7 Blumen- D strauß. Doch zuvor tritt er ins G Gärtnerhaus, kauft für D sie noch einen A7 Blumen- D strauß.. 1. Müde kehrt ein Wanderer zurück.
  • Müde kehrt ein Wandersmann zurück Nach der Heimat seiner Liebe Glück. |: Doch bevor er tritt in Liebchens Haus, Kauft er für sie den schönsten Blumenstrauß.:| Und die Gärtnerin so hold und bleich, Zeiget ihm ihr ganzes Blumenreich. |: Doch bei jeder Rose, die sie bricht, Rollt eine Träne ihr .
  • Müde kehrt ein Wanderer zurück, nach der Heimat, seiner Liebe Glück. Doch zuvor tritt er ins Gärtnerhaus, kauft für sie noch einen Blumenstrauß. Und die Gärtnerin, so hold und schön, tritt zu ihren Blumenbeeten hin, und bei jedem Blümlein, das sie bricht, rollen Tränen ihr vom Angesicht. Warum weinst du, holde Gärtnersfrau?

Leave a Reply